Google Adwords Keyword-Tool – Der Wettbewerb

Foto: © m. gade – Pixelio

Totale Blamage oder gekonnter Erfolg? Die richtige Nutzung des Google Adwords Keyword-Tool stellt sich früher oder später als ein Dilemma dar, das sogar für viele Fortgeschrittene im Bereich „Nischen-Marketing“ ein Buch mit sieben Siegeln bleibt. Das ist nicht verwunderlich, denn „gestandene Profis“ verbreiten Nachrichten, die sich nach heißen Tipps anhören, doch bei genauem Hinschauen nichts als heiße Luft sind.

Zum Beispiel sollen diese „gestandenen Profis“ herausgefunden haben, dass man den Wettbewerb zu einer vermeintlichen Marketingnische ohne weiteres mit nur zwei Fakten sehr zuverlässig bestimmen kann. Weit gefehlt!

Ein Horror-Beispiel aus dem Alltag Millionen Anfänger

Letzte Woche machte ein Interessent genau diese Aussage zum Thema „Wettbewerb im Zusammenhang mit dem Google Adwords Keyword-Tool“, zu folgender Ausgangssituation:

Eine junge Frau beabsichtigt ein bestimmtes Produkt für ein bestimmtes Klientel im Internet, vorab ohne Einschaltung von Google-Anzeigen, erfolgreich zu verkaufen. Also nur im organischen Bereich. Bei diesem Beitrag geht es nur um das Thema „Wettbewerb“ und demzufolge überspringe ich die Analyse zu den anderen Faktoren wie Suchvolumen, Relevanz der Anfragen, Aktualität der Daten und vieles andere.

Nun, der „Profi“ behauptet in seinen Anleitungen sinngemäß: „… jetzt haben Sie Ihre Nische gefunden. … und jetzt sollten Sie den Wettbewerb überprüfen, den Sie später in Ihrer Nische zu erwarten haben … Dafür brauchen Sie nur zwei wesentliche Fakten zu beachten:

  1. … Die Angabe im Google Adwords Keyword-Tool zum Wettbewerb. Google wird Ihnen zeigen, ob der Wettbewerb niedrig, mittel oder hoch ist. Je größer der Wettbewerb, desto besser, weil das bedeutet, dass in dieser Nische Geld verdient wird …
  2. … Geben Sie im Google-Suchfeld das Suchwort, mit dem Ihr Angebot gefunden werden soll,ein und lesen Sie die Anzahl der Suchergebnisse ab. Je größer diese Zahl, desto besser. Begründung siehe Punkt 1.

Was glauben Sie davon?

Bevor Sie die Auflösung erfahren, möchte ich, dass Sie wissen, dass ich diese oder ähnliche Aussagen in unterschiedlichen Internet-Beiträgen laufend lese. Und jetzt kommt der Hammer: Die Formulierungen sind fast identisch wie zu den Punkten 1 und 2, jedoch ist die Aussage zum Wettbewerb genau das Gegenteil. Anstatt:“ je größer der Wettbewerb, desto besser“, finden Sie die Aussage:je kleiner der Wettbewerb, desto besser …“

Sie fragen sich bestimmt, was nun richtig ist?

Ganz schön lustig, oder?

Ok, bevor ich Ihnen das gleich offenbare, sollten Sie auch erfahren, dass es „bessere Experten“ gibt, die „teure Anleitungen“ für viel Geld verkaufen, worin Folgendes steht:

“ …  Je größer der Wettbewerb in den Angaben des Google Tools, desto besser, weil das bedeutet, dass in dieser Nische Geld verdient wird …
“ … Je kleiner die Zahl in den Suchergebnissen zum Suchwort, desto besser. Begründung: Je weniger Webseiten mit Ihrer später konkurrieren, umso besser für Ihr Produkt oder Angebot … „

Und was glauben Sie jetzt davon?

Ich sage es Ihnen gleich, denn die Sache ist absolut irrsinnig: Die letzte Alternative hört sich natürlich für den Laien logisch und nachvollziehbar an, man könnte meinen, dass diese Option genau die Richtige ist. Weit gefeht!

Alle 3 Optinen sind defintiv falsch. Einfach Unsinn!

Richtig ist:

  1. Eine Marketingnische kann erst abschließend bestimmt werden, wenn der Wettbewerb unter vielen anderen Faktoren zuverlässig und erfolgversspechend für den organischen Bereich analysiert wurde. Kommentar: In allen 3 obigen Beispielen war die Marketingnische schon bestimmt, ohne den Wettbewerb auseichend analysiert zu haben.
  2. Die Angaben des Google Tools zum Wettbewerb sind absolut zielführend, jedoch maßgebend für die Einschaltung von Google-Anzeigen und nicht für den organischen Bereich von Google. Kommentar: Also hier fehlt es an Platz, weil das Keyword-Tool für diese Anwendung primär nicht entwickelt wurde.
  3. Die Anzahl der Suchergebnisse, z.B. ungefähr 3.450.000 Suchergebnisse (0,29 Sekunden) oder ungefähr 57.000 Suchergebnisse (0,15 Sekunden) hat nicht das Geringste mit dem Wettbwerb zu tun.

Arbeiten Sie niemals unter falschen Voraussetzungen

Tatsache ist, dass die meisten Anleitungen definitiv falsch sind. Einer der Fehler, der mir oft begegnet, ist die Nutzung des Adwords Keyword-Tool, um eine Internetnische zu finden. Nicht nur der einzige Fehler, doch leider ein wesentlicher und entscheidender Fehler.

Könnte es sein, dass auch Sie möglicherweise mit den falschen Anleitungen arbeiten?

Heiße Infos für Sie als Anfänger oder Fortgeschrittener

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, dann klicken Sie auf

und lassen Sie sich überraschen! :-)

Orlando J. Silva

Aschaffenburg – Frankfurt – Darmstadt
Adwords Keyword-Tool richtig anwenden
PREMIUM Keyword-Tool für Profis
Im Internet bei Google gefunden werden

Ein Projekt aus dem Konzept „mehr als webdesign“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s